1. Die Präambel

Das Robert-Koch-Gymnasium besitzt

  • reduzierte Klassengrößen
  • moderne PC- und Internetzugänge
  • koedukativen Sportunterricht in der Sekundarstufe I
  • keinen Ganztagsbetrieb ( Unterrichtsschluss i.d.R. um 14.30 Uhr bis Klasse 10 )
  • Französisch für Anfänger als 2. Fremdsprache
  • Türkisch für Muttersprachler als 2. Fremdsprache
  • Spanisch für Anfänger als 2. Fremdsprache ab Klasse 7
  • ein spezielles Sprachbildungskonzept für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund
  • Darstellendes Spiel ( Theater ) bereits ab Klassenstufe 10 als Wahlpflichtfach
  • Sport und Philosophie als mögliche weitere Prüfungsfächer im Abitur

Das Robert–Koch–Gymnasium bietet

  • Klassenfahrten und Exkursionen ins In- und Ausland
  • Theateraufführungen unserer DS-Kurse
  • Kunstprojekte mit außerschulischen Künstlern und Ausstellungen in Berliner Galerien
  • einen Chor für Interessenten aller Jahrgangsstufen ein Bandprojekt im Probenkeller
  • ein Musikprojekt für die achte Jahrgangsstufe in Zusammenarbeit mit der Musikschule
  • einen English-Club
  • internationale Kontakte, z.B. zu Universitäten in den USA
  • Känguru-Wettbewerb und Experimentiernachmittage

 

 

 

 

Das Robert–Koch–Gymnasium wird unterstützt

    • durch die Sozialarbeiterin Frau Abbas und den Sozialrbeiter Herrn Chopnik von Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH, als zusätzliche Ansprechpartner für Schüler_innen und Eltern
    • durch die Humboldt-Universität bei der Vorbereitung auf ein Studium im Netzwerk „ Migranten werden Lehrer“
    • durch den Türkischen Elternverein Berlin-Brandenburg als Kooperationspartner für die Lernförderung im Rahmen des BuT
    • durch die Bayer – Schulförderung und den Fonds der Chemischen Industrie im naturwissenschaftlichen Bereich
    • durch Frau und Herrn Velioglu in unserer neuen Cafeteria